UHD-BluRay ohne 3D

    • Arianto schrieb:

      Steffen schrieb:

      Sehe ich genauso. Gerade die 65er Flagschiffe kosten ja mind. nen Tausender mehr als die 55 Zöller.
      Also entweder auf Features verzichten, eine Nummer kleiner wählen oder beides :)
      Das ist es ja für 2500€ möchte ich auf nichts Verzichten!
      Dann wirst du nie einen TV finden/kaufen. Du willst das volle Programm (4K, HDR, OLED, 65 Zoll...) aber nicht den Preis dafür zahlen. Das funktioniert nicht. Ich würde auch gerne einen SLK fahren, kann ich mir aber nicht leisten. Also fahre ich Golf.

      Ich hatte es schonmal gesagt: LG will 65 Zoll 4K OLEDs Ende 2016 für unter 3.000 Euro anbieten. Aber das werden wieder nicht die Top-Modelle sein, sprich irgendwelche Features werden fehlen.

      Mir wären 5.000 Euro für einen TV auch viel zu viel, da bin ich ganz bei dir. Man muss aber auch mal sehen, was LG bisher am Preis geschraubt hat. Bisher lagen die Top-Modelle eher bei fast 10k (Ist bei Panasonic ja immer noch so).
    • Ted schrieb:

      Dann wirst du nie einen TV finden/kaufen. Du willst das volle Programm (4K, HDR, OLED, 65 Zoll...) aber nicht den Preis dafür zahlen. Das funktioniert nicht. Ich würde auch gerne einen SLK fahren, kann ich mir aber nicht leisten. Also fahre ich Golf.
      wiso ?
      Der EG 9209 gibt es manchmal in Raum Berlin in Hamburg für 2700€ das ist leider zu weit wenn das bei uns wäre würde ich zu schlagen ....und der hat alles..... der ist leider nur in 55 Zoll.
      Ferseher ; LG EC 930 V
      Player ; Play Station 4
      Ton ; Onkyo HT-R 990 ......
      Lautsprecher; Onkyo THX 5.1......

      Planung;
      Player;............Panasonic BDP 700 EG
    • Arianto schrieb:

      Ted schrieb:

      Dann wirst du nie einen TV finden/kaufen. Du willst das volle Programm (4K, HDR, OLED, 65 Zoll...) aber nicht den Preis dafür zahlen. Das funktioniert nicht. Ich würde auch gerne einen SLK fahren, kann ich mir aber nicht leisten. Also fahre ich Golf.
      ....und der hat alles..... der ist leider nur in 55 Zoll.
      Also hat er nicht alles, was du willst. 55 Zoll und 65 Zoll ist schon ein sehr deutlicher Unterschied. Das liest sich so wenig, real ist es aber gewaltig. 25cm mehr in der Diagonalen machen halt auch in der Höhe und Breite richtig was aus. Vor allem, da du ja auch mit >100 Zoll bei Beamern liebäugelst.
    • Da wollte ich hinaus für das Geld für 65 zoll
      OLEd hole ich mir ein Heimkino mit Wohnzimmer integration das habe ich in früheren Posts gesagt doch du scheinst das irgendwie nicht meine Ansichten zu verstehen.
      Ferseher ; LG EC 930 V
      Player ; Play Station 4
      Ton ; Onkyo HT-R 990 ......
      Lautsprecher; Onkyo THX 5.1......

      Planung;
      Player;............Panasonic BDP 700 EG
    • Doch, ich habe deine Ansichten schon verstanden, ich kann sie nur nicht teilen.

      Wenn du rund 2.500 Euro ausgeben willst, wieso dann nicht den LG 65UF8609 nehmen? Der kann HDR per Stream und USB, hat Colorprime und 65 Zoll. Halt kein OLED, aber die sind in der Größe nunmal doppelt so teuer. Diesen TV dann zwei Jahre nutzen, schauen wie sich die 4K Blu-ray entwickelt und dann kann man den immer noch verkaufen und sich einen OLED holen (die bis dahin sicher auch günstiger sind).

      Wenn du jetzt viel Geld in ein Heimkino steckst, weißt du auch nicht, ob dein Beamer alles unterstützt, was die 4K-Player nächstes Jahr bieten werden und ärgerst dich vielleicht ohne Ende.

      Bei einem aktuellen LED-TV ist das Risko geringer bis nicht vorhanden, da ganz klar ist, was sie können und was nicht.
    • Ted schrieb:

      Warum so unfreundlich?
      ich bin nicht unfreundlich......
      Ich versuche dir das zu ermitteln was ich damit sagen will,doch leider versteht du das nicht,nein sagen wir mal so........du willst es nicht verstehen
      Ferseher ; LG EC 930 V
      Player ; Play Station 4
      Ton ; Onkyo HT-R 990 ......
      Lautsprecher; Onkyo THX 5.1......

      Planung;
      Player;............Panasonic BDP 700 EG
    • Für mich ist UltraHD-BluRay eine einzige Enttäuschung!

      Zum einen ohne 3D (damit man später 3D nachschiebt und die dummen Konsumenten neuerlich neue Geräte kaufen dürfen), zum anderen wurde die Kapazität nur unwesentlich von der bisherigen BluRay (25/50 GB) auf (66/100 GB) erhöht. Von DVD zu BluRay wurde die Kapaziät versechsfacht und jetzt "nur" verdoppelt!

      Damit man dann - wenn 8K BluRay rauskommt, wieder alles neu kaufen muss. Aber wen wundert das, wenn die Gerätehersteller teilweise im BluRay-Gremium sitzen, das die Standards festlegt.

      Ich hätte mir von UHD-BluRay erwartet: inkl. 3D und mit einer Kapazität von 200 GB, damit man die Geräte auch für 8K verwenden kann. In Japan läuft 8K bereits auf Prototypen.

      Für mich ist eines sonnenklar: UHD-TV wird kommen (2016?), UHD-Sat-Receiver ebenfalls (2016?), UHD-BluRay lasse ich definitiv aus.
    • Chevron schrieb:


      Von DVD zu BluRay wurde die Kapaziät versechsfacht und jetzt "nur" verdoppelt!
      Naja, du musst halt auch erstmal ein Medium finden, was eine Verdoppelung erlaubt. Eine Versechsfachung wären ja auch mal locker 300GB.

      Abgesehen davon muss von dem Medium auch noch schnell genug gelesen werden. Es nutzt nur wenig, wenn viel drauf passt, aber nur langsam gelesen werden kann. Erinnere dich mal an die ersten BD-Player. Da konntest du zwischen Einlegen der Disc und Abspielen fast nen Kaffee kochen.

      Bei 8K sehe ich das wie @snowmanch , da wird es keine Player mehr geben. Nur Streaming. Nur wird man dann wohl VDSL 100 brauchen.